Zeitseeing Home


Dr. Wulf Holtmann

 

Geboren am 08.09.1956 in Münster / Westfalen. Studium der Volkskunde, Ur- und Frühgeschichte, Geschichte und Kunstgeschichte an den Universitäten Münster (M.A.) und Göttingen (Promotion). Assistent von Josef Schepers, dem Begründer des Westfälischen Freilichtmuseums Detmold.

Volontariat am Archäologischen Museum Altenessen mit Sonderausstellung "Das Mittelalter in Essen". Grabungsleitungen in der Duisburger Altstadt, Leitung der Auswertung "10 Jahre Stadtarchäologie Duisburg" und Ausstellung über frühneuzeitliches Hohlglas. Leitung der Grabung Groß Orden in Quedlinburg.

Von 1995 bis 2001 Leiter einer städtischen Firma in Brandenburg für archäologische Grabungen, Stadtsanierung und Stadtentwicklung. Lokales Management des EU-Projekts URBAN (Entwicklung der Brandenburger Bahnhofsvorstadt). Ausstellung zum Bauhaus in Brandenburg. Ausgründung und Leitung einer Handelsfirma für historische Baustoffe von 2001 bis 2003. Konzeptionserweiterung für das Brandenburgische Freilichtmuseum Altranft. 2004 bis 2006 Projektierung und Gründung einer reformpädagogischen Grundschule in der Stadt Brandenburg.

2007 Zusatzausbildung zum Fachreferenten für Museumsdokumentation und Kulturmanagement. Tätigkeit am Deutschen Sielhafenmuseum in Carolinensiel und Sonderausstellung 2008 zur Ostseefahrt ostfriesischer Sielhäfen im 19. Jahrhundert "Riga lässt grüßen". Ausstellung mit dem Brandenburger Bildhauer Dietmar Block.

Seit Juni 2008 selbständiger Museumsberater und Ausstellungsmacher. Crewmitglied der Brigg Roald Amundsen, Heimathafen Eckernförde.