Logo ZEITseeing

Büro für Museumsberatung,
Ausstellungen und Kulturmanagement

Zeitseeing Projekte Windiger Siel

 

Windiger Siel

Ein Hafen voller Geschichten: Im Deutschen Sielhafenmuseum Carolinensiel dreht sich alles um Marie Ulfers und ihren Roman „Windiger Siel“.

1949 erschien in Hamburg die Erstausgabe von Marie Ulfers Roman Windiger Siel, in dem sie das Leben der ostfriesischen Sielbevölkerung beschrieb.

Marie Ulfers schilderte insbesondere die Schicksale zweier Schifferfamilien in Carolinensiel und griff dabei auf Erzählungen der Generationen ihrer Eltern und Großeltern zurück, deren männliche Vertreter fast ausnahmslos zur See fuhren. Mit diesem um die Mitte des 19. Jahrhunderts spielenden Roman setzte die Schriftstellerin den Bewohnern der ostfriesischen Sielhäfen ein Denkmal mit stark autobiografischen Zügen.

Bald vergriffen, erschien 1978 in Leer die zweite Auflage. Aufgrund der erneuten Nachfrage legte der Förderkreis des Deutschen Sielhafenmuseums in Carolinensiel 2008 die dritte Auflage auf.

Dem nicht nachlassenden Interesse, das Einwohner wie Besucher der ostfriesischen Küste der alten Seefahrt und ihren Menschen entgegenbringen, entsprach 2008 auch die Sonderausstellung "Grüße aus Riga", in der auch auf die in dem Roman beschriebenen Kapitänsfamilien Ulfers und Büschen und ihre Schiffe eingegangen wurde.

Das Deutsche Sielhafenmuseum hat am Standort der von Marie Ulfers eindringlich geschilderten Carolinensieler Seefahrerfamilien dem literarischen Denkmal eine greifbare und erlebbare Wirklichkeit zur Seite gestellt. Das lebendige und interaktive Museum folgt in vielfältiger Weise den Spuren des großen Heimatromans, der längst über die deutschen Grenzen hinaus bekannt geworden ist.

Das Buch ist zu beziehen über das Deutsche Sielhafenmuseum in Carolinensiel, Pumphusen 3, 26409 Wittmund-Carolinensiel.

  • Neuredigierung und Projektbetreuung: Wulf Holtmann
  • Layout und Bucheinband: Undine Damus-Holtmann
  • Druck: Brandenburgische Universitätsdruckerei Potsdam
Windiger SielWindiger Siel Buchcover

Zurück